Polimodule für Vans - polimodul

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Polimodule für Vans

Polimodul
 

Vans sind als polizeiliche Einsatz- fahrzeuge nicht mehr wegzudenken. Einem verhältnismäßig großen Fahrgastraum steht oftmals aber ein relativ kleiner Kofferraum mit ca. 60cm Tiefe entgegen. Um hier Verkehrssicherungsgerät, Einsatzkoffer und Sonstiges geordnet und sicher unterzubringen, muss zwingend die Höhe des Kofferraumes genutzt werden.

Das Polimodul für Vans entspricht im Wesentlichen dem Aufbau für Pkw-Kombi, auch hier finden 2 Seitenteile und ein hängendes Mittelteil Verwendung, ergänzt noch durch eine Bodenplatte unter dem Mittelteil.

 
 
 
 
 

Mausklick auf das Bild = Zoomfuktion
Maus halten =  verschieben
Zweiter Mausklick = zurück

 


Links ist ein Leitkegel in 75cm Höhe abgebildet (schwarze Grundplatte). An diesem Beispiel wird der große Vorteil der Faltleitkegel sehr deutlich - mit deutlich geringeren Packmaßen lassen sich viele Faltleitkegel (FLK) 75 mit 75cm Höhe und FLK 90, mit 90cm (!) Höhe unterbringen, zudem noch mit deutlichem Gewichtsvorteil.

In der Skizze unten sind die Größenverhältnisse im Bezug auf den zur Verfügung stehenden Platz noch einmal dargestellt:   

 
 
 

Mit einzeiligen Mittelteilen schließt das Polimodul in der Höhe mit der Unterkante der Heckscheibe ab, bei zweizeiligen Mittelteilen mit der Oberkante der Rücksitzbanklehne. In beiden Fällen wird die rückwärtige Sicht nicht beeinträchtigt.

 
 

Oben: Das Faltsignal (Triopan) mit 90cm Seitenlänge (Signalfläche) hat eine Länge von 115cm im eingeklappten Zustand. Die Unterbringung kann nicht optimaler gelöst werden! Quer zur Fahrtrichtung (Sichderheitsaspekt - keine Speere beim Auffahrunfall), möglichst tief (Schwerpunktlage im Fahrzeug) und in jeder Beladungssituation sofort zugänglich, greifbar und wieder verstaubar.

An diesen Beispielen wird die Vielfältigkeit der Modulbauweise sehr deutlich. Die Abbildungen dienen nur der beispielhaften Darstellung bisher konstruierter Ordnungssysteme für den Vito und sind keinesfalls abschließend.

Haben Sie besonderes Gerät zu Verstauen? Suchen Sie nach der optimalen Problemlösung? Wir zeigen Ihnen einen Weg auf mit all den Vorteilen der Polimodule. Dazu gehören allerdings keine großen Schubladensysteme - zu umständlich in der Handhabung, zu schwer, zu teuer.


Scheinbar unlösbare Aufgabenstellungen lassen sich mit dem Modulsystem lösen - hier abschließend noch ein Beispiel für einen Vito Gruppentransportwagen mit Demo-Ausstattung für 6 Personen wie Schutzschilde, Einsatzhelme und Einsatztaschen. Die Lösung lässt sich allerdings nur mit einem "Vito lang" umsetzen.

Haben auch Sie ein besonderes Beladungsproblem zu lösen?
Sprechen Sie uns unverbindlich an, am einfachsten über den Link
Kontakt.

 
 
Rückwärtige Ansicht (o) und Draufsicht (u)
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü